Seattle Seahawks und Harry Potter | 13.10. - 16.10.2018

Marshawn Lynch mit den Oakland Raiders gegen “seine” Seattle Seahawks im Londoner Wembley Stadion am 14.10.18...das perfekte Geburtstagsgeschenk für Marcel. 

 

Am 10.09. um 11 Uhr gingen die Tickets auf Ticketmaster on Sale...und wider Erwarten kam ich relativ schnell an die Reihe. Zwei Tickets wurden mir vorgeschlagen (à 73 £) und ich hatte 5 Minuten Bedenkzeit, diese anzunehmen oder mich wieder in die Queue zu begeben und hinten anzustellen. 

 

Zuschlagen, Mastercard zücken und bezahlen dauerte 1 Minute...Tickets im Sack.

Ausnahmsweise habe ich diesen Kurztrip nicht über Expedia gebucht, sondern zuerst ein Hotel gesucht, welches zum einen nicht dem Low Level Londoner Standard entsprach und zum anderen zwischen Wembley-Stadion und Innenstadt lag.

 

So fiel meine Wahl nach langem Suchen auf das Travellodge Hotel in London Acton, ein relativ neues Hotel, welches auf den Bildern und in der Beschreibung recht vielversprechend aussah und klang...und wir wurden nicht enttäuscht.

 

3 Tage, 2 Nächte incl. Frühstück für zwei Personen für 220€ war erträglich. Außerdem wollte ich aufgrund des engen Zeitrahmens einen Flug mit Ryanair und der damit verbunden langen Fahrt von Stansted ins Innere Londons vermeiden.  

 

Also mit der Lufthansa nach London Heathrow für 100€ pro Person gebucht...und am 13.10. ging es dann los.

Day 1 | Gameday

Nach einem unspektakulären Flug von etwas über einer Stunde Ankunft um 20:40 in Heathrow, dann mit einem vorher gemieteten Shuttle Service für 35 £ (!!!!) in 30 Minuten zum Travellodge Hotel...sehr neu, sehr sauber, geräumig, optimal gelegen.

 

Gegenüber  ein Pub im Castle-Stil, zwei Geschäfte, die bis 24 Uhr geöffnet haben, Subway und Domino und die U-Bahn Station in 5-Minuten-Reichweite.

Das Frühstück...hervorragend und völlig ausreichend, um bis zum Abend durchzuhalten (bei Marcel reicht es für die nächsten drei Stunden). 

 

Kickoff war 18 Uhr, also genügend Zeit für einen kleinen Innenstadtbummel. An der Subway Station Acton Oystercard gekauft und mit je 15 £ aufgeladen, und  ein paar Stationen weiter und einem kleinen Spaziergang später standen wir am Trafalgar Square. Mit Lord Nelson ein Photo gemacht, dann im Londoner Nieselregen an der Downing Street vorbei zur Westminster Abbey. Big Ben war komplett zugebaut, es regnete immer stärker, mein Sohn hatte Hunger...also zurück ins Hotel, umziehen und mit der Metro zum Wembley Stadion.  

 

 

Das Stadion, die Pregame-Show und -Aktivitäten...das war schon alles NFL like.  Das Spiel selber war ziemlich einseitig, die Seahawks haben die Raiders dominiert. Aber das ganze Ambiente, ein Spiel live zu sehen, meinen Sohn an meiner Seite zu haben...das war alles unbezahlbar. 

 

Spielende war gegen 21:30 Uhr....aber der Weg aus dem Stadion ist nicht ohne. Jeder der 84 220 Zuschauer wurden mit uns beiden über einen breiten Weg vom Gelände geführt....und Marcel fühlte sich in diesem dichtgedrängten, breiten 1km langen Menschenstrom fatal an das Loveparade Unglück (dem er knapp entkommen ist) erinnert.

 

Es dauerte fast 1,5 Stunden, bis wir endlich an der Metro-Station ankamen. Mit einem kleinen Abstecher zu Domino´s Pizza ging es  zurück ins Hotel.


Day 2 | 15.10. | Marcel´s Geburtstag | Harry Potter Tour

An Marcel´s Geburtstag ließen wir es ruhig angehen. Angesagt war heute die Harry Potter Studio Tour  in den von Warner Bros betriebenen Leavesden Studios, in denen neben allen Harry Potter Filmen u.a. auch einige James Bond Filme, The Dark Knight oder sogar auch Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger produziert worden ist. 

 

Die 20 Meilen bis nach Watford Junction mit dem Zug. In Watford gibt es einen Shuttle-Service (Fahrtzeit 15 Minuten für 2,50 £) direkt zu Harry Potter. 

Ich hatte uns für 13 Uhr angemeldet, wir waren gegen 12:15 da. Vorgebuchte Tickets geholt, Shop durchstöbert, Kaffe getrunken.

 Dann ging es in einen Saal mit Kino Leinwänden. Kurze Filmübersicht, was uns erwartet...dann ging die Tür des berühmten Hogwarts Speise- und Festsaals auf. Die nie abgebaut Kulisse war beeindruckend. Man hatte wirklich das Gefühl, mitten im Film zu stehen. Überall stehen die originalen Kostüme der Schauspieler, unter anderem von Snape, Dumbledore, Hagrid oder Cedric Diggory 

 

Etwas schade fand ich, daß man sich hier nicht die Mühe gegeben hat, den Figuren Madame Tussaud like Leben einzuhauchen. 

 

Nach dem Speisesaal folgt dann das Hauptstudio mit sehr vielen Kulissen, darunter unter anderem Dumbledores Büro, das Gryffindor Gemeinschaftszimmer, das Haus der Weasleys oder Hagrid Hütte. Zahlreiche originale Requisiten sind hier ebenfalls ausgestellt, wie zum Beispiel der goldene Schnatz, alle Horcrux, diverse Zauberstäbe, das fliegende Auto, alle Besen von Harry uvm. Beim Erkunden konnte man sein eigenes Tempo gehen...man wurde also nicht von einem Punkt zum anderen geschleust.

Nachdem man die Halle durchlaufen hat, erreicht man den verbotenen Wald. Dieser ist ebenfalls toll gemacht und man sieht hier unter anderem Seidenschnabel aus Harry Potter und der Gefangene von Askaban sowie die Spinnen aus Harry Potter und die Kammer des Schreckens.  

 

Nach dem verbotenen Wald erreicht man die Kulisse rund um das Gleis 9 ¾ in King’s Cross. Hier hat man die einmalige Gelegenheit, in den originalen Hogwarts Express zu gehen und durch die Zugabteile zu laufen. Richtig cool!  

 

Am Ende der Tour befinden sich noch zwei Highlights: die originale Winkelgasse, durch die man gehen kann sowie das 1: 24 große Modell des Schloss Hogwarts, welches tatsächlich immer für die Filmaufnahmen des Schlosses verwendet wurden ist.  Letzteres war unglaublich beeindruckend, vor allem die Größe und Detailgenauigkeit.

Nach vier Stunden Umherlaufen waren wir zwar gesättigt von den Eindrücken...aber das füllte nicht Marcel´s Magen. Also haben wir uns nach der Tour in der Innenstadt gestärkt, sind über die Tower Bridge gelaufen und  gegen 22 Uhr Richtung Hotel gefahren. Den Trip haben wir dann standesgemäß im Castle, dem Pub gegenüber unserem Hotel, mit einem Guiness beendet. 

 

Am Dienstag haben wir dann entspannt gefrühstückt und sind dann mit dem Zug von London Acton zum Flughafen Heathrow gefahren. Fahrtzeit ca. 20 Minuten. Alles wurde mit der Oyster Card abgedeckt, die wir mit insgesamt je 25 £ aufgeladen hatten. 

 

Attending an NFL game at Wembley Stadium and watching Marshawn Lynch against "his" Seahawks...GREAT. On the next day Warner Brother´s Harry Potter Studio Tour...AMAZING. But sharing those moments with your son...these are lifetime memories. PRICELESS!!!